Es gibt zum Thema Freiheit mittlerweile einige, auch deutschsprachige Literatur. Um hier jetzt nicht eine lange verwirrende Liste zu veröffentlichen empfehle ich für den Einstieg vor allem drei Bücher.

Das erste und aus meiner sich für den Einstier auch das beste Buch ist "Das Räderwerk der Freiheit - Für einen radikalen Kapitalismus" von David D. Friedman. Das Buch ist sehr leicht und witzig geschrieben und gibt einen eher utilitaristischen und ökonomischen Einstieg in das Thema Anarcho-Kapitalismus. David D. Friedman ist Rechtsprofessor an der University of Santa Clara School of Law. Friedman hat sich in mehreren Büchern über ein nichtstaatliches Rechtssystem Gedanken gemacht. Das Räderwerk war sein erstes in dieser Reihe und ist bisher das einzige Buch zu dem Thema, das von ihm auf deutsch erschienen ist.

Das zweite Buch ist "Das libertäre Manifest - Über den Widerspruch zwischen Staat und Wohlstand" von Stefan Blankertz. Stefan Blankertz war einer der Ersten, ja vielleicht der erste Anarcho-Kapitalist aus dem deutschsprachigen Raum. Blankertz hat seine Wurzeln im sozialistischen Anarchismus und hat mit den Jahren immer mehr Richtung Anarcho-Kapitalismus tendiert. Das merkt man dem Buch an. Blankertz zeigt nicht nur, warum der Staat den materiellen Wohlstand einer Gesellschaft zerstört, sondern auch, dass der Staat letzlich die Moral und die sozialen Gefüge der in ihm lebenden Menschen vergiftet.

Und schließlich empfehle ich als drittes "Die Ethik der Freiheit" von Murray N. Rothbard. Rothbard, der häufig auch Mr. Libertarian genannt wird gilt durch sein, in der deutschen Ausgabe leider vergriffenes Werk "For a New Liberty: The Libertarian Manifesto" als Begründer des heutigen Anarcho--Kapitalismus. Rothbard ist ein Naturrechtler und macht sich vor allem über die ethische Seite der Freiheit Gedanken. Er geht davon aus, dass sich jeder Mensch selbst gehört und ihm somit auch das Produkt seiner Arbeit gehören muß. Er zeigt dabei, dass der Staat niemals ethisch gerechtfertigt werden kann.

Wer über diese Bücher hinnaus Literatur braucht, dem empfehle ich einfach mal bei buchausgabe.de und capitalista zu stöbern. Dort gibt es eigentlich alles, was derzeit auf deutsch zum Thema Freiheit erhältlich ist.

Wer des englischen mächtig ist, sollte sich ausserdem mal bei Laissez Faire Books umsehen. Dort gibt es eine ganze Biblothek mit freiheitlicher Literatur.

Außerdem muß hier die Seite mises.de genannt werden, die viele ökonomische Grundlagentexte kostenlos auf Deutsch zur Verfügung stellt.

 

Home